Lang Lebe Vintage

Unsere Fundstücke brauchen Deine Aufmerksamkeit, um Dir noch weiterhin viel Freude zu bringen. Die Qualität von Vintage ist kaum mit Industrieprodukten von heute zu vergleichen und mit der richtigen Pflege kann aus Vintage auch eine Antiquität werden - mit Deiner Hilfe. 

FÜR HOLZ:

Wische mit einem leicht feuchten, nicht nassem Tuch das Holz ab und gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf. Es darf kein Wasser auf dem Holz bleiben! Dies führt schnell zu Schäden an Holz und Lack, die oft nur schwer zu entfernen sind. 

Zum Glänzen bringst Du Holz eher mit Holzöl, als mit Politur, da diese zu viele Rückstände auf dem Holz hinterlässt, was über die Jahre Rückstände im Holz hinterlässt. 

Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Holzreiniger verwenden. 

FÜR RESOPAL & LAMINAT (Blumentisch):

Diese Kunststoffe sind meist sehr widerstandsfähig und können mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf.

Einer Ölung oder Politur Bedarf es nicht, da diese vom Kunststoff nicht aufgesogen werden können und die Oberfläche schmierig hinterlassen. 

Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Kunststoffreiniger verwenden. Achte darauf, dass Dein Tuch fein ist, wie Mikrofaser etwa, damit Du die Oberfläche nicht verkratzt. 

FÜR METALL:

Metalle können mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf. Achte darauf, dass Dein Tuch fein ist, wie Mikrofaser etwa, damit Du die Oberfläche nicht verkratzt. 

Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Metallreiniger verwenden. Zum regelmäßigen Polieren eignet sich qualitativ hochwertiges Poliermittel für Metall. 

FÜR MESSING UND KUPFER:

Messing und Kupfer Messing kann mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf. Achte darauf, dass Dein Tuch fein ist, wie Mikrofaser etwa, damit Du die Oberfläche nicht verkratzt. 

Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Messingreiniger verwenden. Zum regelmäßigen Polieren eignet sich qualitativ hochwertiges Poliermittel für Messing und Kupfer. Diese Metalle oxidieren und müssen, um weiterhin hochglänzend und hell zu bleiben, regelmäßig poliert werden. 

FÜR KUNSTSTOFF:

Kunststoffe sind meist sehr widerstandsfähig und können mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf.

Einer Ölung oder Politur Bedarf es nicht, da diese vom Kunststoff nicht aufgesogen werden können und die Oberfläche schmierig hinterlassen. 

Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Kunststoffreiniger verwenden. Achte darauf, dass Dein Tuch fein ist, wie Mikrofaser etwa, damit Du die Oberfläche nicht verkratzt. 

FÜR SCHULKARTEN:

Bei Staubansammlungen gehe mit einem trockenen oder minimal feuchtem Mikrofasertuch über das Papier und wische mit einem trockenen Tuch nach. 

Solltest Du ein feuchtes Tuch verwenden, fahre maximal 1-2 Mal über das Papier und reibe nicht an der Oberfläche. 

Die Karte sollte nicht konstant der direkten Sonne ausgesetzt werden, da diese die Karte mit der Zeit verblassen lässt. 

FÜR UHREN: 

Uhren können mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Gehe gleich mit einem trockenen Tuch hinterher und nehme eventuell Wasserrückstände auf.

Achte darauf, dass Dein Tuch fein ist, wie Mikrofaser etwa, damit Du die Oberfläche nicht verkratzt. 

Überprüfe regelmäßig die Batterien, damit diese nicht auslaufen können. 

FÜR RATTAN:

Um Staub aus den Zwischenräumen zu entfernen, eignet sich eine kurze kalte Dusche und Trocknen an der Luft. Stelle den Duschkopf wenn möglich auf die härteste Stufe. Anschließend kann man Rattan mit Holzöl einreiben, um es geschmeidig zu halten. 

FÜR GESCHIRR & BESTECK & EMAILLE:

In den meisten Fällen ist Vintage-Besteck und Geschirr nicht für die Spülmaschine geeignet und freut sich eher über das Spülen mit der Hand. 

Silbernes Besteck: Bei hartnäckigem Schmutz kannst Du Silberreiniger verwenden. Zum regelmäßigen Polieren eignet sich qualitativ hochwertiges Poliermittel für Silber. Silber oxidiert und muss, um weiterhin hochglänzend und hell zu bleiben, regelmäßig poliert werden. 

Falls Du Fragen zur Pflege eines bestimmten Stückes hast, schreibe uns gern eine Nachricht!